Trainingslager des KRK-Nachwuchses, Haslach 30.08 - 01.09.19

22 aufgeregte KRK-Mädchen und Jungen im Alter zwischen 5 und 9 Jahren durften in diesem Jahr gemeinsam mit ihren Trainern drei tolle, aber auch anstrengende Tage in Haslach im Kinzigtal verbringen.
Trainerin Goneta, die ursprünglich aus Haslach stammt, hatte ihren Heimatverein angefragt, der uns sowohl eine Sporthalle für die Übernachtung, als auch eine Küche und die Trainingshalle zur Verfügung gestellt hatte. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den TV Haslach.
In sechs Trainingseinheiten wurde mit viel Motivation trainiert: gemeinsames Warm-Up, Kraft- und Beweglichkeitstraining koedukativ und über alle Altersklassen hinweg, ließen die Einheiten zu besonderen Trainingssituationen werden, bei der alle Kinder toll mitgezogen haben. Selbst die Allerkleinsten mit 5 Jahren waren trotz der anstrengenden Übungen bis zur letzten Trainingseinheit motiviert bei der Sache. Auch beim morgendlichen Frühsport waren alle dabei.
Neben dem Training stand für die Athleten aber vor allem der Spaß und das gemeinsame Erlebnis im Vordergrund. Ein Schwimmbadbesuch im Haslacher Freibad und unzählige Versteckspiel-Runden schweißte die Truppe zusammen. Ein besonderes Highlight war das Abendprogramm: Mit einer KRK-Olympiade und der Kinderdisco (hier wurden tolle Glitzer-Outfits aus den Koffern gezaubert) wurde jeweils der lange Tag abgerundet und 22 Kinder fielen erschöpft auf ihre Luftmatratzen, so dass die Nächte in der Sporthalle wider Erwarten völlig ruhig verliefen.

Ein Dank an das komplette Trainerteam, das mit Julius, Isi, Goneta, Justine, Linda, Johanna, Mirjam, Alex, Sidney und Anna drei Tage im Dauereinsatz war.

Besuch bei Pauli in Pauley, 04.01.19

Hoher Besuch für Pauli Tratz in Los Angeles! Zum ersten Wettkampftag der neuen NCAA Saison (Meisterschaften der  Uni-Teams) kam Heimtrainerin Tatjana Bachmayer mit Familie in den Pauley Pavillon angereist, um ihren "Zögling" anzufeuern und die ganz besondere Atmosphäre eines College-Wettkampfes zu erleben. Für Pauline ist es die zweite Saison, in der sie für das renommierte UCLA Team an den Start geht. Wer vor diesem Wettkampf aufgeregter war ist schwer zu sagen. "Natürlich wollte ich unbedingt turnen, wenn schon meine Trainerin unter der ich "groß" geworden bin, da ist. Ich wollte ihr zeigen, dass ich auch hier bestehen kann. Das hat dann doch nochmal einen Adrenalinschub gegeben", strahlte die Wahl-Kalifornierin. Denn es ist bei der großen Konkurrenz  nicht immer einfach in das sogenannte "line up" (Wettkampfnominierung) zu kommen. Das Team hat immerhin 2 Olympiasiegerinne und viele ehemalige US Naitonalturnerinnen in seinen Reihen. Taty Bachmayer zeigte sich von der großen Wettkampfarena, den begeisterten Fans und der Atmosphäre beeindruckt. "Diese Art von Wettkämpfen ist nicht vergleichbar mit den Elitewettkämpfen. Das Turnen wird dort ausgelassen gefeiert. Toll, was Pauline dort erleben darf." Übrigens gewann UCLA gegen die Mannschaft aus Nebraska.

Sowohl Tatjana als auch Pauline waren erfreut, dass auch Turnikone Nadja Comaneci dem Wettkampf beiwohnte und die beiden ließen es sich nicht nehmen, sich mit ihr ablichten zu lassen. 

Familie Bachmayer verbrachte einige Tage mit Pauline und konnten ein wenig ihr neues Leben in USA kennenleren. Sie besuchten den Campus und machten gemeinsam ein paar Ausflüge. Schön, dass die KRK-Family auch trotz dieser großen Distanz zusammenfindet!

Trainingslager der Liga Mädels, Annweiler 5.9. - 7.9.20

Nachdem die Corona Pandemie im 1. Halbjahr alle geplanten gemeinsamen Ausflüge verhinderte, freuten sich die Liga Mädels der KRK umso mehr, dass sie Anfang Septenber gemeinsam ins Trainingslager fahren konnten.
Als Einstimmung auf die gemeinsamen Tage ging es zu Beginn nach Kandel in den Hochseilgarten. Hier zeigten die Mädels, dass sie neben Rad schlagen und Saltis springen auch in schwindelerregender Höhe über schmale, wackelige Hindernisse balancieren oder auf einem Surfbrett von Baum zu Baum fahren können. 

Im Anschluss fuhren dann 17 Turnerinnen im Alter von 9 bis 20 Jahre mit ihren Trainerinnen ins Turnerjugendheim nach Annweiler. 
In vier Trainingseinheiten wurde mit viel Motivation an der Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit gearbeitet, aber auch die Grundlagen am Barren, Balken und Boden wurden weiter verbessert und gefestigt. Egal ob Ausdauertraining morgens um 7.00 Uhr oder anstrengendes Krafttraining am Nachmittag - die Trainingsgruppe blieb ihrem Motto treu: "Gemeinsam ist so manches Krafttraining viel einfacher zu bewältigen" und sie feuerten sich gegenseitig an und ließen niemandem mit der Anstrengung alleine. 
Aber natürlich durfte neben dem Training auch der Spaß nicht zu kurz kommen und es wartete ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf die Trainingsgruppe. Direkt nach der Anreise erkundeten die Turnerinnen auf spielerische Weise die Umgebung und waren begeistert von den modernen Zimmern, dem weitläufigen Außengelände und der gut ausgestatteten Turnhalle. Am Abend wurde gemeinsam mit den Trainerinnen TABU, Werwolf, Uno und HalliGalli gespielt und beim großen TurnQuiz konnten alle Mädels ihr Wissen über die KRK, das Kampfrichterwesen und die internationalen Turnstars unter Beweis stellen. Nach 3 erlebnisreichen Tagen, in denen der Zusammenhalt in der Trainingsgruppe noch größer wurde, ging es dann wieder zurück nach Karlsruhe. Alle sind sich einig: Nächstes Jahr wollen sie wieder gemeinsam ins Trainingslager fahren!

Ein Dank an die Trainerinnen Zina, Sina Ü. und Katja für die Organisation und Betreuung während des Trainingslagers.