Termine Februar 2019

Wettkämpfe/Lehrgänge weiblich

04.02.

Momentum Köln

17.-22.02.

O/P-Kaderlehrgang, Frankfurt

 

Wettkämpfe/Lehrgänge männlich

09.02.

D-Kaderlehrgang

10.-16.02.

P2/NW1-Kaderlehrgang

21.-23.02.

DTB-Kadertest

24.-28.02.

NW2-Kaderlehrgang

Neuigkeiten

Auswärtssieg! Starker Auftritt im neuen Outfit
mehr?? Hier Klicken!!!
Olympia-Qualifikation Samstag den 9.7.2016 mit Leah, Pauli und Maike im Livestream
mehr?? Hier Klicken!!!


Metropol-Cup Rhein-Neckar – Auftakt ins Wettkampfjahr, Heidelberg 04./5.05.19

Mit gemischten Ergebnissen kamen die KRK-Athleten vom Metropol-Cup zurück. In der AK10 schaffte Nicholas Taylor die erfolgreiche Titelverteidigung, in der AK15/16 turnte sich Carl Steckel mit dem 3. Platz aufs Treppchen. In der AK9 und AK10 gingen die KRK-Jungs hoch motiviert und ambitioniert in den Wettkampf, landeten aber dann aufgrund zu vieler Konzentrationsfehler in starken Starterfeldern im Mittelfeld der jeweiligen Altersklassen.

 

In der Altersklasse 10 gingen Lias Becker und Nicholas Taylor an den Start. Nicholas konnte dieses Jahr mit hervorragenden Leistungen seinen Titel von 2018 verteidigen. Im Vergleich zum Vorjahr war es ihm möglich jede einzelne Wertung an den 6 Geräten zu verbessern, eine Gesamtpunktzahl von 55.500 Punkten zu erreichen und somit den 2. platzierten mit 52.100 Punkten hinter sich zu lassen. Auch Lias konnte seine Leistungen vom letzten Jahr toppen und erturnte sich mit einer tollen Leistung am Sprung insgesamt 43.125 Punkte.

 

Trainer Julius Riedel und Cheftrainer József Csáky mit Sieger Nicholas Tayloer, Lias Becker, Adrian Zehender und Nico Baur

 

Nun ist Nicholas auf dem Weg, um als jüngster Teilnehmer am Talentkaderlehrgang in Kienbaum teilzunehmen. Viel Erfolg.




Carl und Lorenz Steckel beste Sechskämpfer beim Auftakt der Nachwuchsbundesliga, 27.04.19

Einen starken Auftritt zeigten die KRK-Athleten am letzten Wochenende beim Start der Nachwuchsbundesliga. Das ‚Covendos Turn-Team Baden‘, bestehend aus drei Turnern der Kunstturn Region Karlsruhe, sowie vier Turnern der KTG Heidelberg, turnte sich beim Saisonauftakt in Frankfurt auf Platz 2.

 

       

Lorenz und Carl sind Leistungsträger im Buliga-Nachwuchsteam 

 

Wie auch in der letzten Saison gehen von der KRK die Brüder Carl und Lorenz Steckel, sowie Adrian Senger für das Badische Team ans Gerät. Neben einem vielversprechenden Auftritt der gesamten Mannschaft holte sich Carl Steckel in der Einzelwertung den Titel ‚Topscorer‘, dicht gefolgt von Lorenz.

 

Artikel auf der Homepage des BTB: Rang 2 für Turn-Team Baden zum Start der Nachwuchsbundesliga




Carl und Lorenz Steckel gewinnen mit COVENDOS Turnteam Baden , 01.12.18

Im Rahme des DTL-Finales der Frauen und Männer wurde auch das Finale der Nachwuchsbundesliga in Ludwigsburg ausgerichtet. Seit wenigen Jahren gibt es diese Liga-Serie  für Nachwuchsturner im Alter von 12 bis 16 Jahren, Die besten sechs Teams aus der Nachwuchsbundesliga West bzw. Ost treffen sich,  um ihren Meister zu ermitteln. Carl und Lorenz Steckel konnten sich mit ihrem COVENDOS Turnteam Baden (215,45 P.)  in einem spannenden und packenden Finale gegen den Nachwuchs des Kieler Turnclubs (214,90 P.) und des SC Berlins (214,00 P.) durchsetzen. Max Lerchl und die Karlsruher Jungs hatten also einen Saisonabschluss wie er besser nicht sein könnte.

Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg!

 

Oben auf dem Podest: Carl (1.v.r.) und Lorenz Steckel (3.v.r.) mit dem COVENDOS Team




Zwei Medaillen für KRK Athleten bei den Hochschulmeisterschaften, 02./03.11.18

Die Deutschen Hochschulmeisterschaften, die immer eine ganz besondere Atmosphäre haben, wurden dieses Jahr in Karlsruhe ausgetragen. Das war natürlich ein klarer Heimvorteil für die drei  KRK-Athleten, die (teilweise erst seit wenigen Wochen) am KIT studieren. Stella Bruzzo verstärkete die Wettkampfgemeinschaft Karlsruhe bei den Damen, während Marvin Rauprich und Julius Riedel bei den Herren um gute Ergebnisse für das Karlsruher Team kämpften.Volle Tribünen und grandiose Stimmung sorgten nicht nur für einen erfolgreichen Wettkampf, sondern auch für jede Menge Spaß.

 

Nach einem fehlerfreien Wettkampf durften sich  Stella Bruzzo und ihre Mannschaft über den Deutschen Hochschulmeistertitel mit 134,90 Punkten in der Teamwertung freuen. Die im Vorfeld favorisierte Uni-Mannschaft aus München verpasste das Triple (nach 2016 und 2017) und musste sich mit Platz zwei begnügen. Auf Rang drei landete die Mannschaft der WG Hannover.

Mit der zweitbesten Tageswertung von 12,05 Punkten durfte Stella sich über den Einzug ins Balkenfinale freuen. Nach einem Sturz beim Aufgang reichte es leider nur für Platz 5 im Finale.

 

Stella Bruzzo (hinten 1. v.l.), Marvin Rauprich (vorne 3,. v.l.) und Julius Riedel (vorne 4..v.l.) erlebten ihre ersten DHM vor heimischer Kulisse

 

Dem Karlsruher Männerteam mit Marvin Rauprich und Julius Riedel gelang es in einem starken Teilnehmerfeld, einen guten 5. Rang zu erturnen. Mit 207.90 Punkten mussten sie sich den Wettkampfgemeinschaften aus München, welche mit 218,65 klar dominierten, Köln, Stuttgart und Darmstadt geschlagen geben.

Allerdings gab es bei den Gerätefinals am zweiten Wettkampftag hier noch ein Highlight aus Karlsruher Sicht: Marvin Rauprich setzte sich am Boden die  Hochschulmeister-Krone auf und gewann im Fijnale mit 13,2 Punkten. Finalteilnehmer am Sprung war Julius, der hier am Ende Platz 6 belegte.

 

Wir gratulieren unseren KRK-Studenten zu diesem Erfolg und nehmen an, sie haben diesen noch ausgiebig gefeiert!




Starkes Abschneiden des männlichen Turnernachwuchs beim Kaderwettkampf, 10.12.17

Gruppenbild mit Trainer! Ein langer Tag mit vielen Erfolgen für die KRK

 

Sonntag den 10.12.17 beim Kaderwettkampf im Olympiastützpunkt Stuttgart von ihrer starken Seite. Nicht nur Masse, sondern auch die Klasse der KRK Athleten überzeugte.

 

In gleich 6 verschiedenen Altersklassen gingen 14 Athleten der KRK an den Start. Zum ersten Mal schlossen sich der badische und der schwäbische Turnerbund (BTB/STB) für die Durchführung des Kaderwettkampfes zusammen. Dadurch stieg vor allem in den unteren Altersklassen (6-8) die Konkurrenz erheblich. Mit insgesamt 72 Athleten war somit der Kaderwettkampf eine ernstzunehmende Orientierungsrichtlinie für Trainer und Athleten.

 

Die Youngstars der KRK belegten in der Altersklasse 6 mit David Burzew, Dmitry Kozolov, Henry Saier, Platz 1-3. Leider blieb der vierte im Bunde Tom Anselm aufgrund von einem dicken Stauaufkommen dem Kaderwettkampf fern. Mit diesem Ergebnis können die Jungs voller Elan in das bevorstehende Wettkampfjahr blicken. Die Altersklasse 6 ist noch nicht Kaderrelevant, dennoch eine zukunftsweisende Richtung für das Wettkampfjahr 2018.

 

Aufstellung, Ansage und los geht´s!

 

In der Altersklasse 7 starteten wir mit 5 Turnern. Bester KRK Athlet war Adrian Zehender er belegte mit nur 0,5 Punkten Rückstand Platz 2. Gefolgt von seinem Trainingskollegen und Freund Nico Baur der den 3. Platz erreichte.   Unser Neuzugang Sebastian Lengenfeld kam schon auf einen beachtlichen 9. Platz. Die weiteren Platzierungen waren Fabian Kiefhaber mit Platz 14 und Jonas Ritter mit Platz 17.

 

In der Altersklasse 8 stellte die KRK mit Nicholas Taylor den stärksten Athleten in Baden-Württemberg. Er gewann nicht nur seine Altersklasse mit 183,00 Punkten, sondern setzte sich auch gegenüber allen anderen Altersklassen an die Spitze. Lias Becker erturnte starke 155,00 Punkte und kam damit auf den 8. Rang. Arne Schleusener kam am Ende mit 129,50 Punkten auf den 14 Rang. Jubal Weismann, der vierte aus dieser AK, konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht am Kaderwettkampf teilnehmen.

 

Im Elitebereich setzten sich Adrian Senger (AK11) und Carl Steckel (AK13) gegenüber der Konkurrenz durch. Der ein Jahr jüngerer Bruder Lorenz Steckel belegte den 2 Platz.

 

Aufgrund der starken Ergebnisse im Jahresverlauf dürfen wir folgenden KRK Turnern zur Aufnahme in den Landeskader bzw. Bundeskader gratulieren:

 

Name Heimatverein Kader 2018 Platzierung
               
Perspektive Altersklasse 6            
               
David Burzew SSC Karlsruhe     1.
Dimtry Kozlov TG Aue     2.
Henry Saier TSV Wiesental     3.
         
Nachwuchs Altersklasse 7        
         
Adrian Zehender TSG Blankenloch D-Landeskader 2.
Nico Baur TSG Blankenloch D-Landeskader 3.
Sebastian Langenfeld TSG Blankenloch D-Landeskader 9.
Fabian Kiefhaber TSV Rintheim D-Landeskader 14.
       
Nachwuchs Altersklasse 8      
       
Nicholas Taylor SSV Ettlingen D-Landeskader 1.
Lias Becker SSV Ettlingen D-Landeskader 8.
Arne Schleusener TSV Weingarten D-Landeskader 12.
       
Elite Altersklasse 11-13      
       
Adrian Senger TG Söllingen D-Landeskader 1.
Lorenz Steckel SSC Karlsruhe Nachwuchs Bundeskader und 2.
    D-Landeskader  
Carl Steckel SSC Karlsruhe Nachwuchs Bundeskader und 3.
      D-Landeskader    

 

Mit diesem zufriedenstellenden Ergebnis verabschiedet sich die männliche Turnabteilung der KRK aus dem Wettkampfjahr 2017. Wir bedanken uns bei allen die uns auf unserem Weg 2017 unterstützt haben. Wir werden das Wettkampfjahr 2018 mit voller Vorfreude und vollem Elan entgegenblicken

 

       




Carl Steckel holt ersten Deutschen Meistertitel im männlichen Turnen für die KRK, 08.07.18

In Halle an der Saale gab es großen Jubel über den ersten Deutschen Jugend-Meistertitel für den männlichen Bereich der KRK! Im Bodenfinale der AK 13/14 schaffte Carl Steckel vom SSC Karlsruhe mit seiner schwierigen Übung den Sprung ganz nach oben auf das Treppen! 12.260 Punkte bedeuteten den Titel vor Michael Stolz vom VT Rinteln mit 12.000 Punkten und Leon Hannes Pfeil (11,900 P.) aus Cottbus. Trainer Max Lerchl war stolz: "Carl zeigte mit die schwierigste Übung  im Feld und das obwohl wir den Doppelsalto doch noch gestrichen hatten, da er beim Einturnen nicht sicher war!" Die Sicherheit ging in dem Fall vor und wurde auch belohnt. Auch in seinem zweiten Gerätefinale gab es eine Medaille. Am Reck erreichte er den Silberrang mit 11,500 Punkten hinter dem Frankfurter Aslan Ün, der mit einem Ausgangswert von 4,20 alle übertraf und dafür 12,200 Punkte zum Sieg erturnte. Wir gratulieren Carl und Max ganz herzlich zu diesen Medaillien. Auch der ein Jahr jüngere Lorenz Steckel, der letztes Jahr Vizemeister der AK 12 wurde, erreichte ein Gerätefinale in der Altersklassen der 13 und 14-Jährigen. Er kam in einem heißumkämpften Sprungfinale auf Rang 6. Mit 11,250 Punkten lag er nur fünf Zehntel hinter dem Sieger Daniel Roubo (SGK Bad Homburg), der 11,750 Punkte erreichte.

 

Lorenz und Carl nach ihren erstmals gemeinsam bestrittenen  Deutschen Jugendmeisterschaften

 

An den Tagen zuvor lief es für die Karlsruher nicht ganz so glücklich. Im Mehrkampf gingen Carl und Lorenz  mit Adrian Senger (TG Söllingen, AK 12) in Pflicht und Kür an die Geräte. Bei den Pflichtübungen mussten sie doch etlichte Punkte liegen lassen. Das war durch die Kür nicht mehr aufzuholen. Carl paltzierte sich im Mehrkampf der 28 Teilnehmer  des Doppeljahrgangs auf Rang 14 und Lorenz auf Platz 16. Für Adrian wurde es in der Endabrechnung der 15. Platz bei seiner esrten Teilnahme an Deutschen Jugendmeisterschaften.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern und Trainer Max zu ihren Wettkämpfen und freuen uns natürlich besonders über die erreichten Medaillen. Weiter so, das spornt an!