Termine Februar 2019

Wettkämpfe/Lehrgänge weiblich

04.02.

Momentum Köln

17.-22.02.

O/P-Kaderlehrgang, Frankfurt

 

Wettkämpfe/Lehrgänge männlich

09.02.

D-Kaderlehrgang

10.-16.02.

P2/NW1-Kaderlehrgang

21.-23.02.

DTB-Kadertest

24.-28.02.

NW2-Kaderlehrgang

Neuigkeiten

Auswärtssieg! Starker Auftritt im neuen Outfit
mehr?? Hier Klicken!!!
Olympia-Qualifikation Samstag den 9.7.2016 mit Leah, Pauli und Maike im Livestream
mehr?? Hier Klicken!!!


Oberliga

Unsere Oberliga-Mannschaft besteht seit 2014 fast ausschließlich aus Turnerinnen, die in den Vorjahren in der Bezirksliga/-klasse geturnt haben. Untersützt werden sie teilweise von jungen Kaderathleten, die weitere Wettkampferfahrungen sammeln sollen. Für die Mädchen, die mindestens dreimal die Woche trainieren, bedeutet dies neue Herausforderungen, denen sie sich bereit sind zu stellen. Fleißig arbeiten sie an ihrer Weiterentwicklung und an der Steigerung von Schwierigkeiten, um den höheren Anforderungen gerecht zu werden.




Schwierige Oberligasaison mit Happy End, 31.03.19

 

Die WKG TG Karlsruhe-Söllingen ging 2019 mit einer jungen neu formierten Oberliga Mannschaft an den Start. Friederike Vorberg und Olivia Hobbie aus der vergangenen Saison standen neben den Abi-Vorbereitungen nur an einzelnen Wettkämpfen zur Verfügung und so rückte der Nachwuchs der KRK weiter in den Vordergrund. Neben Maellys Alferi und Isabelle Baier, die im letzten Jahr schon fester Bestandteil der Oberliga Mannschaft waren, gingen Leonie Erdel, Melissa Mall, Emma Wecke und Giulia Saier an den Start. Anna-Liv Jonsson konnte wegen einer Fußverletzung leider erst zum Ende der Saison ins Wettkampfgeschehen eingreifen.

Gleich beim ersten Wettkampf gegen die vermeintlich stärksten Mannschaften im Teilnehmerfeld, wurde klar, dass es keine leichte Aufgabe werden würde, den Klassenhalt in der Oberliga zu sichern. Hierbei zeigten Olivia Hobbie und Frieda Vorberg gute Leistungen am Sprung und Boden.  Isabelle Baier und Giulia Saier turnten bei allen Wettkämpfen einen Vierkampf und legten dadurch ein gutes Fundament für die Mannschaft. Besonders hervorzuheben ist hierbei, dass die beiden in der aktuellen Saison zum ersten Mal einen Tsukahara am Sprung zeigten und sich damit einen kleinen Traum erfüllten. Melissa Mall und Emma Wecke stachen vor allem durch ihre ausdrucksstarken Übungen am Balken & Boden hervor, steuerten aber auch an den anderen Geräten wertvolle Punkte bei. Maellys Alferie, die Jüngste im Bunde, erntete mehrfach für ihre Barrenübung die Tageshöchstwertung und beeindruckte mit ihrem freien Rad auf dem Schwebebalken. Anna-Liv Jonnson ergänzte die Mannschaft genau zum richtigen Zeitpunkt: Sowohl beim Rückrunden Wettkampf, also auch beim Relegationswettkampf fehlten Turnerinnen der Stammmannschaft und so profitierte die Mannschaft umso mehr von ihren hohen Wertungen am Barren & Balken. Nicht zu vergessen ist außerdem Luisa Grunert: als Verletzungssorgen und Krankheitsausfälle in der Mannschaft am größten waren, sprang sie kurzfristig ein und stockte innerhalb einer Woche ihre Übungen auf, um so die Mannschaft unterstützen zu können.

Obwohl alle Mädels durchweg hochwertige Übungen auch meist fehlerfrei zeigten, gab es zu hohe Abzüge in der Ausführung, so dass die gegnerischen Mannschaften der KRK Riege keine Chance auf vordere Platzierungen ließen. Doch Aufgeben war keine Option, und so wurde im Training vor dem Rückrunden-Wettkampf sehr intensiv an der Ausführung der Übungen gefeilt.

Durch das disziplinierte Training und den tollen Zusammenhalt in der Mannschaft erreichten die Mädels am Ende der Saison noch einen erstaunlichen 6.Platz. So konnten Sie sich für den Relegationswettkampf qualifizieren und hier gelang den Mädchen eine Meisterleistung: Sie turnten als Mannschaft zahlreiche fehlerfreie, ausdrucksstarke und gespannte Übungen und erreichten am Ende den 1.Platz, sodass der Verbleib in der Oberliga gesichert werden konnten.

Ein großer Dank gilt den Trainerinnen sowie den Kampfrichterinnen und den mitgereisten Fans, die die Mannschaft stets unterstützte.




Saisonziel erreicht – Oberligasaison auf Platz 4 beendet,21.04.18

Nach vier Wettkämpfen der Oberligasaison 2018 konnte das neu formierte Team der TG Karlsruhe-Söllingen die Saison mit einem 4. Platz beenden.

Neben den Routiniers Pauline und Friederike Vorberg und den Neulingen Maellys Alferi, Marta Bogdanovic und Anna-Liv Jonsson starteten Olivia Hobbie, Leonie Erdel und Isabelle Baier. Ergänzt mit einzelnen Einsätzen wurde das Team von Giulia Saier, Julia Dieck und Melissa Mall.

 

 

 

Von den ersten beiden Wettkämpfen im Februar zu den Abschlusswettkämpfen im April konnten sich alle Turnerinnen steigern, so dass zum Schluss neben einer deutlich höheren Punktzahl auch eine bessere Platzierung als beim 1. Wettkampf erreicht werden konnte.

Während die Neulinge die Oberligawettkämpfe zum Sammeln von Erfahrung und als Vorbereitung für die Einzelwettkämpfe nutzten, zeigten unsere großen Damen neben ihren routinierten Übungen auch neu erlernte Elemente wie Tsukahara am Sprung und Meni-Meni am Balken.

Wir bedanken uns bei allen Kampfrichterinnen, die uns in den Wettkämpfen unterstützt haben. Ebenso gilt ein großer Dank allen Eltern, sowie Regina & Nina, die die Mädels bei ihren Wettkämpfen betreut haben!




"Verjüngte" Oberligamannschaft startet am 24.02. in Wyhl

Die jungen Damen ziehen nach! Eine Woche nachdem die KRK-Jungs die Ligasaison eröffnet haben, gehen auch die Turnerinnen der Oberligamannschaft  an den Start. Am 24.02. wird in Whyl eine Art Standortbestimmung stattfinden. Der Stamm der letzten Jahre hat sich etwas dezimiert, aber noch immer stehen Friederike Vorberg und Olivia Hobbie für das Team zur Verfügung. Das Team bekommt ein etwas jüngeres Gesicht, denn etliche junge Nachwuchsturnerinnen aus dem Rudi-Seiter-Zentrum werden hier ihr Liga-Debut geben. Sie wollen Wettkampferfahrungen sammeln, neue Elemente zeigen und sich für ihre Einzelwettkämpfe vorbereiten. Aber natürlich möchte das Team auch als richtige Mannschaft auftreten und den Spirit des "Gemeinsam sind wir stark" präsentieren.

 

Wir wünschen den Mädchen und auch unseren Jungs einen erfolgreichen und verletzungsfreien Wettkampftag Whyl!